Bett-Assistenzsystem für individuelle Positionswechsel und eine qualitätsvolle Pflege

Mit dem Kooperationsprojekt „MyCare“ haben sich die mittelständischen Unternehmen Teyfel Automation GmbH und Titan Präcis Metallurgie GmbH gemeinsam mit dem Institut für Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg zusammengeschlossen, um ein multifunktionales Assistenzsystem für Pflegebetten zur intelligenten Unterstützung bei der Umlagerung von pflegebedürftigen Personen zu entwickeln. Das Projekt wird über zweieinhalb Jahre aus Mitteln des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) gefördert und hat ein Fördervolumen von rund 500.000 Euro. Ein entsprechender Antrag wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Juni 2018 bewilligt.

In Deutschland leben ca. 7,6 Mio. schwerbehinderte Menschen, welche dauerhaft auf Hilfe angewiesen sind. Mehr als 324.000 Menschen gelten hierbei als schwerst pflegebedürftig und verbringen ihre Zeit meist liegend im Bett. Kleinere Bewegungen und selbstständige Positionswechsel sind häufig nicht möglich oder nur unter starken Schmerzen machbar. Das lange und dauerhafte Liegen führt oft zu Druckstellen bis hin zu -geschwüren an den entsprechenden Aufliegepunkten. Eine Entlastung bringt nur das regelmäßige Umpositionieren der Patienten, was aufgrund des extremen Zeitmangels des Pflegepersonals nur selten in den notwendigen Zeitabständen durchführbar ist. Neben schwerbehinderten Menschen, Dekubitus- und Wirbelsäulenpatienten betrifft dies auch pflegebedürftige ältere Menschen. Laut statistischem Bundesamt steigt die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland von derzeit rund 2,6 Millionen auf bis zu 3,4 Millionen im Jahr 2030. 

Die Pflegebranche steht in diesem Zusammenhang vor großen Herausforderungen, denn unabhängig von der betroffenen Personengruppe stellt die Arbeit für das Pflegepersonal eine starke körperliche Belastung dar. Geeignete Hilfsmittel zur Entlastung von pflegebedürftigen Personen sowie des Pflegepersonals sind derzeit nicht oder nur mit einseitiger Funktionalität und eingeschränktem Nutzen am Markt verfügbar. Aus diesem Grund besteht ein enormer Bedarf an innovativen Lösungen zur Sicherstellung und Unterstützung der bedarfsgerechten und qualitätsvollen Pflege sowie zur Entlastung des Pflegepersonals. 

Mit „MyCare“ setzen sich die drei Partner zum Ziel, eine multifunktionale Bettpositioniertechnik zu entwickeln, die es ermöglicht, Patienten entsprechend ihrer Bedürfnisse und Krankheitsbilder umzupositionieren. Das System soll sowohl individuelle Positionswechsel durchführen, als auch therapeutisch notwendige Umlagerungsmethoden einleiten. Die mechanische Hauptarbeit übernimmt hierbei das System und entlastet sowohl die Patienten als auch das Pflegepersonal. Die Patienten können so in eine für das Pflegepersonal ergonomisch vorteilhaftere Position gebracht werden, um das Anheben oder Herausheben zu erleichtern.

Die Idee zu „MyCare“ ist im Rahmen des Technologienetzwerks BodyTec - Körpernahe Systemtechnik entstanden, das ebenfalls über das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) gefördert wird. Im Zuge der Netzwerkmitgliedschaft werden die Partner aktiv bei der Identifizierung und Initiierung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie der Sicherstellung von Finanzierungen durch Fördermittelakquise unterstützt. Der stattfindende Technologie- und Wissenstransfer ermöglicht insbesondere KMU den Zugang zu technologischer Spitzenforschung und Innovationen, der besonders kleinen und mittleren Unternehmen oftmals aufgrund des Fehlens eigener Forschungsabteilungen versagt bleibt. Im Netzwerkverbund werden die Mitglieder bei der Entwicklung neuer Produkte unterstützt, um ihre Wettbewerbsfähigkeit im zukunftsträchtigen Bereich der körpernahen technischen Unterstützungssysteme zu steigern. Das Netzwerkmanagement hat die IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH übernommen, die derzeit eine breite Palette an technischen Innovationsvorhaben betreut.


Projektpartner

Teyfel Automation GmbH | www.teyfel.de
Titan Präcis Metallurgie GmbH | www.titan-praecis.de
Universität Hamburg, Institut für Bewegungswissenschaft | www.bw.uni-hamburg.de


Weitere Infomationen finden Sie unter www.body-tec.net