+49 40 3600 663-0
info@iws-nord.de

Spannende Fachvorträge über zukunftsweisende Technologien

Im Mittelpunkt der AERO 2019 standen Weltpremieren und Innovationen. Das hochkarätige Rahmenprogramm mit dem Lindbergh Innovation Forum, der Business Aviation Konferenz und dem AERODrones Forum stieß bei den Besuchern auf große Resonanz. Nach vier Tagen ging die AERO mit einem ausgesprochen positiven Ergebnis zu Ende. Über 32.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt kamen an den Bodensee und insgesamt verzeichnete die Messe 757 Aussteller aus 40 Ländern. Mitten im Geschehen befand sich der Gemeinschaftsstand des Innovationsnetzwerks Aviares | Aviation Research Network als erste Anlaufstelle für die Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Bereich Hightech-Materialien und innovative Antriebssysteme für bemannte und unbemannte Kleinfluggeräte. Für viele Aviares-Netzwerkpartner*innen stellt die AERO Friedrichshafen eine der wichtigsten Messen des Jahres dar. 

Transportdrohnen für lebenswichtige Güter

Zum ersten Mal befand sich das AERODrones Forum mit einem fachspezifischen Vortragsprogramm direkt auf dem Aviares-Gemeinschaftsstand. Täglich diskutierten und informierten namhafte Referenten mit dem Fachpublikum über den Einsatz von unbemannten Flugsystemen sowie neuartige Technologien und Lösungen aus dem Bereich der unbemannten Luftfahrt. Der thematische Schwerpunkt der Vortragsreihe lag auf „Dienste für Menschen durch Drohnen“. Wingcopter, der Hersteller einer innovativen Transportdrohne, präsentierte seine Zukunftsvision von der medizinischen Versorgung mit lebenswichtigen Gütern in schwer zugänglichen Gebieten. Auch das Unternehmen Emqopter bietet seinen Kunden maßgeschneiderte Flugroboter und hat sich in seinem Fachvortrag dem Transport eiliger Güter mittels Drohnen gewidmet. Bei Drohnenhersteller Cooper Copter wurde es durchaus etwas technischer. Das Hamburger Unternehmen hat einen Mantelpropeller mit innovativer Luftstromregulierung für eine latenzfreie und direkte Feinschubsteuerung entwickelt, um so die Flugstabilität z.B. bei der Gebäudeinspektion oder Filmaufnahmen zu verbessern und so einen sicheren Einsatz von Multikoptern zu gewährleisten. Das Faserinstitut Bremen stellte seine Sicherheitskapsel für Kleinflugzeuge vor, bei der alle Komponenten des Cockpits in einem gesamtheitlichen Konzept vereint und dadurch die Wahrscheinlichkeit schwerer oder tödlicher Verletzungen im Falle eines Absturzes deutlich reduziert werden. Darüber hinaus klärte der UAV DACH e.V. über neue Regularien der EU auf und legte dar, was sich konkret für Drohnenbetreiber in Zukunft ändert. Und wer sich über Fördermöglichkeiten für seine nächste Produktentwicklung informieren wollte, kam bei der IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH auf seine Kosten.

Großer Gemeinschaftsstand von Aviares und UAV DACH

Das Innovationsnetzwerk Aviares hat sich auf der AERO gemeinsam mit dem UAV DACH e.V., dem größten deutschsprachigen Verband für die unbemannte Luftfahrt, ausgestellt. Der große Gemeinschaftsstand lud als Treffpunkt mit gemütlicher Kaffeebar und Sitzgelegenheiten zu Fachgesprächen und Diskussionen ein. Neben der Präsentation von bereits in der Umsetzung befindlichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten lag der Fokus auf der Diskussion von neuen Projektansätzen, die zukünftig im Netzwerkverbund umgesetzt werden sollen. Auch über Fördermöglichkeiten für Produktentwicklungen und neue EU-Regularien zur sicheren Integration von Drohnen in den europäischen Luftraum wurde informiert und diskutiert. Der Gemeinschaftsstand bot auch weiteren Partnern die Möglichkeit, sich und seine Produkte in einem ansprechenden Rahmen zu präsentieren. Für atemberaubende schwebende Emotionen sorgte der Stand-Partner Airstage, der in spektakulären Flugshows mit der Flügelschlagdrohne „SmartBird“ dem Messepublikum einen effizienten und nahezu lautlosen Antrieb für die Fortbewegung durch die Luft vorführte. Das Faserinstitut Bremen und 3D ICOM stellten den Standbesuchern ihre innovativen Hightech-Matrialien und Faserverbundwerkstoffe vor, die überwiegend von der Luftfahrtindustrie und Drohnenherstellern verwendet werden. Gut frequentiert waren auch die weiteren Stand-Partner. Der Hersteller des innovativen Elektroflugzeugs "Antares E2“ Lange Research Aircraft GmbH stellte seine innovative Brennstoffzellentechnik vor, während EMT verschiedene Luftaufklärungs- und Überwachungssysteme für den militärischen und zivilen Einsatz präsentierte. 

AERO 2020 bereits vom 01.-04. April 2020

Wir möchten auf dem Erfolg der letzten Jahre weiter aufbauen und alle interessierten Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen dazu einladen, im nächsten Jahr Teil dieser starken Gemeinschaft zu werden. Melden Sie sich gern bei uns, wenn Sie Fragen haben, interessiert sind oder einen Vorschlag für einen weiteren gemeinsamen Messeauftritt haben. Die nächste AERO findet vom 01. bis 04. April 2020 in Friedrichshafen statt.

Kontaktieren Sie uns und sichern Sie sich Fördermittel für Ihre innovative Produktentwicklung

F&E-Projekte / Netzwerkmanagement
Lothar Schulte | Tel.02853 95 61 95 2 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

F&E-Projekte / Netzwerkmanagement
Philipp Arkenau | Tel. 040 3600 663 12 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Messen / Öffentlichkeitsarbeit
Patrick Zessin | Tel. 040 3600 663 15 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!