+49 40 3600 663-0
info@iws-nord.de

Im Mittelpunkt der AERO 2019 standen Weltpremieren und Innovationen. Das hochkarätige Rahmenprogramm mit dem Lindbergh Innovation Forum, der Business Aviation Konferenz und dem AERODrones Forum stieß bei den Besuchern auf große Resonanz. Nach vier Tagen ging die AERO mit einem ausgesprochen positiven Ergebnis zu Ende. Über 32.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt kamen an den Bodensee und insgesamt verzeichnete die Messe 757 Aussteller aus 40 Ländern. Mitten im Geschehen befand sich der Gemeinschaftsstand des Innovationsnetzwerks Aviares | Aviation Research Network als erste Anlaufstelle für die Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Bereich Hightech-Materialien und innovative Antriebssysteme für bemannte und unbemannte Kleinfluggeräte. Für viele Aviares-Netzwerkpartner*innen stellt die AERO Friedrichshafen eine der wichtigsten Messen des Jahres dar. 

Friedrichshafen, 03.03.2019 - Die AERO Friedrichshafen ist die führende Fachmesse für die Allgemeine Luftfahrt und präsentiert vom 10. bis 13. April 2019 das gesamte Spektrum der bemannten und unbemannten Luftfahrt. Zur 27. Ausgabe werden 35.000 Besucher aus 60 Ländern und mehr als 700 Aussteller am Bodensee erwartet. Das Innovationsnetzwerk Aviares informiert in Halle A7/109 über aktuelle Forschungsprojekte im Bereich Hightech-Materialien und innovative Antriebssysteme sowie über Fördermöglichkeiten für neue Produktentwicklungen. Direkt auf dem großen Gemeinschaftsstand von Aviares und UAV DACH befindet sich das AERODrones Forum, in dem täglich namhafte Referenten in 20-minütigen Impulsvorträgen den Einsatz von unbemannten Flugsystemen diskutieren und das Fachpublikum über innovative Technologien und Lösungen informieren.

In dem Innovationsprojekt „SkolioShirt“ setzt sich der Spezialist für Kinderreha- und Orthopädietechnik Strehl GmbH & Co. KG gemeinsam mit dem Faserinstitut Bremen e.V. zum Ziel, ein innovatives Skoliosekorsett für Kinder- und Jugendliche zu entwickeln, das durch eine neuartige Bauweise und den Einsatz von innovativen Materialen deutlich bessere Trageeigenschaften gegenüber herkömmlichen Modellen aufweist. Dadurch soll vor allem eine höhere Akzeptanz bei den meist sehr jungen Patientinnen und Patienten erreicht werden. Das Projekt wird über zweieinhalb Jahre aus Mitteln des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) gefördert und hat ein Fördervolumen von rund 342.000 Euro. Ein entsprechender Antrag wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Januar 2019 bewilligt.

Die Webseite unseres Innovationsnetzwerks Intellus - Intelligente Unterstützungssysteme ist seit Kurzem online, erstrahlt in modernem Design und bietet den Besucherinnen und Besuchern einen detaillierten Überblick über die Themen, Projekte und Partner sowie die Vorteile einer Mitgliedschaft in dem internationalen ZIM-Netzwerks. Interessierte Unternehmen und Forschungseinrichtungen erhalten durch die neue Webseite eine Anlaufstelle, um schnell und zuverlässig an Informationen über das Innovationsnetzwerk und seine Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu gelangen.

Mit rund 35.000 Besuchern, mehr als 700 Ausstellern aus 38 Ländern und einer umfassenden aviatischen Vielfalt startet die 27. AERO vom 10. bis 13. April 2019 als Leitmesse der allgemeinen Luftfahrt in Europa. Parallel zieht die AERODrones UAS Expo Drohnenspezialisten aus aller Welt nach Friedrichshafen und bietet einen Überblick über die Hersteller und die neuesten technischen Entwicklungen rund um unbemannte Flugsysteme. Das Innovationsnetzwerk Aviares präsentiert sich in der Halle A7 gemeinsam mit dem UAV DACH e.V., dem größten Verband für unbemannte Luftfahrt im deutschsprachigen Raum, auf einem großen Gemeinschaftsstand mit Kaffee-Bar und eigenem Vortragsbereich.