Innovative Materialien und Verfahren

Entwicklung neuartiger Fertigungsverfahren für die industrielle Nutzung von innovativen Materialien

Technologiethemen

Forschungsergebnisse aus den Bereichen Materialien und Verfahren werden nur zu einem geringen Anteil von der Industrie genutzt, da einerseits die Skalierung des Labormaßstabs in eine prozesssichere industrielle Fertigung eine besondere Herausforderung darstellt und andererseits eine interdisziplinären Vernetzung zwischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen oftmals fehlt. Dabei sind gerade neue Materialien häufig der entscheidende Treiber bei der Entwicklung innovativer Produkte. Der effiziente Einsatz bringt erhebliche Wettbewerbsvorteile durch die Erhöhung der Prozess- und Bauteilqualitäten. Das Netzwerk PREVON setzt sich deshalb zum Ziel, durch die Initiierung und Förderung von F&E-Projekten neue Prozess- und Fertigungstechnologien zu entwickeln und diese industriell nutzbar zu machen.


Additive Fertigungsverfahren

Stabile Bauteile mit geringem Gewicht senken den Treibstoffverbrauch und den CO2-Ausstoß.

Polymere Werkstoffe

Ressourcenschonende und maßgeschneiderte Bauteile durch beliebig funktionelle Kunststoffe.

Faserverbundwerkstoffe

Gewichtsreduktion durch Konstruktions- verbesserungen sowie Anwendung neuer Verfahren und Werkstoffe.

Hybride Fertigungstechnologien

Ressourcenschonende und maßgeschneiderte Bauteile durch technologieübergreifende Lösungsansätze.

Hochleistungslegierungen

Technischer Fortschritt und Kostenreduktion durch material- und prozesseffiziente Legierungen/Anlagentechnik.

Biokomposite

Hohe Kontrolle über die mechanische, chemische und biologische Stabilität durch künstliche Biofilme.

Technologieprojekte

Gemeinsam mit den Netzwerkpartnern, bestehend aus Forschungseinrichtungen der Materialwissenschaften, Verfahrens-, Prozess- und Automatisierungstechnik als auch mittelständischen Fertigungsbetrieben und Anlagenbauern sollen neue Materialien und Materialsysteme, sowie dazugehörige Fertigungstechniken und -verfahren entwickelt und im Labormaßstab befindliche Verfahrenstechniken in eine effiziente und qualitätsgesicherte Anlagentechnik überführt werden, um diese für Unternehmen industriell nutzbar zu machen. So soll eine Möglichkeit geschaffen werden, neue Materialien erstmals in einem verwertbaren Maßstab herzustellen und mittels darauf abgestimmter Produktions- und Verfahrenstechniken eigenschafts- und funktionsoptimierte Bauteile zu produzieren.


Leistungen für Partner

Die IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH übernimmt das Management für das ZIM-Kooperationsnetzwerk PREVON - Production Evolution Network und fördert die Zusammenarbeit von Industrie und Spitzenforschung durch gezielte Impulsen für gemeinsame innovative Forschungsprojekte sowie Begleitung der Partner bei ihren Innovationsvorhaben von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt.


Technologietransfer

Bündelung von Kompetenzen im Bereich Material- und Verfahrenstechnik durch die enge Zusammenarbeit von KMU und spezialisierten Forschungseinrichtungen. Industrie und Spitzenforschung werden nachhaltig vernetzt.

Initiierung von FuE-Projekten

Identifikation von innovativen Produkt- und Systemansätzen sowie Ableitung von FuE-Projekten. Durch das breit gefächerte Netzwerk, können schnell passende Projektteams aufgestellt werden.

Fördermittelberatung

Sicherstellung der Finanzierung und Akquisition von Fördermitteln für geplante FuE-Projekte sowie Unterstützung der Netzwerkpartner bei der Ausarbeitung und schnellen Bewältigung von Förderanträgen.

Netzwerkmanagement

Koordination der Zusammenarbeit und der vielfältigen Interessen der Netzwerkpartner sowie Impulsgebung für innovative Projektideen. Die Netzwerkaktivitäten werden von einem engagierten und leistungsfähigen Management durchgeführt.

Öffentlichkeitsarbeit

Vermarktung des Technologienetzwerks auf Messen, Kongressen und Fachveranstaltungen sowie die Erstellung von Werbematerialien und Betreuung der Internetpräsenz für die Netzwerkpartner.

Verstetigung

Erweiterung des Netzwerks und der Netzwerkaktivitäten sowie eine Verstetigung über die offizielle Förderphase hinaus durch frühzeitiges strategisches Lenken.

Netzwerkpartner

Im Technologienetzwerk PREVON entwickeln die Partner neuartige Fertigungsverfahren für die industrielle Nutzung von innovativen Materialien. Gemeinschaftlich werden innovative Konzepte und Lösungsansätze erarbeitet, in Forschungsprojekten umgesetzt und eine Förderung durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) angestrebt. Die vielseitige Zusammensetzung aus kleinen und mittelständischen Unternehmen, industriellen Partnern sowie anwendungsnahen Forschungseinrichtungen ermöglicht eine zielorientierte Umsetzung mit hoher Realisierungsquote. Sprechen Sie uns an und werden Sie PREVON-Netzwerkpartner!


Wir schaffen Innovationen

Neben gezielten Impulsen begleitet die IWS GmbH die Partner bei ihren Innovationsvorhaben von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt. Das Netzwerkmanagement beinhaltet die Initiierung von FuE-Projekten, die Finanzierung durch Fördermittelakquise, die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit sowie die Verstetigung des Netzwerks durch frühzeitiges strategisches Lenken. Im Mittelpunkt steht dabei die Koordination der vielfältigen Interessen und der Zusammenarbeit der Netzwerkpartner. Als Bindeglied zwischen Industrie und Spitzenforschung unterstützt IWS den Innovationsprozess von der Ideenfindung über die Suche nach passenden Projektpartnern bis hin zur Ausarbeitung vollständiger Förderanträge für ihr innovatives FuE-Vorhaben.

6

Technologienetzwerke

120+

Netzwerkpartner

30

F&E-Projekte

90

Bewilligte Anträge

News aus unseren Netzwerken

Wir bieten Ihnen einen netzwerkübergreifenden Überblick über unsere Themenbereiche und stellen Ihnen Informationen aus verschiedenen Technologiebereichen zusammen. Wir greifen auf die Themenbereiche aus unseren 6 Technologienetzwerken zu und stellen neben aktuellen Produktentwicklungen die wichtigsten Informationen rund um unsere Netzwerkarbeit bereit.


Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen oder sind an einer Zusammenarbeit interessiert? Möchten Sie die Vorteile unseres Netzwerks genießen und sich Fördergelder für Ihre Produktentwicklung sichern? Nutzen Sie unseren kostenlosen Fördermittel-Check und sprechen unser Team direkt an!


Philipp Arkenau

Philipp Arkenau

Netzwerkmanager

Telefon +49 (0)40 3600 663 12
E-Mail p.arkenau@iws-nord.de

Gernot Heitmann

Gernot Heitmann

Netzwerkmanager

Telefon +49 (0)40 3600 663 13
E-Mail g.heitmann@iws-nord.de

Patrick Zessin

Patrick Zessin

Netzwerkmanager

Telefon +49 (0)40 3600 663 15
E-Mail p.zessin@iws-nord.de


IWS Hamburg

IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH
PREVON - Production Evolution Network
Deichstraße 25 | 20459 Hamburg

Telefon +49 40 3600 663 0
Fax +49 40 3600 663 20
E-Mail info@iws-nord.de

IWS Bremen

BITZ
IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH
PREVON - Production Evolution Network
Fahrenheitstraße 1 | 28359 Bremen

Telefon +49 0421 2208 330
Fax +49 40 3600 663 20